Formex AG | CH-4416 Bubendorf | Tel. +41 61 935 22 11

Hochglanz ist eigentlich kein Trend!

 

Wenn man bei Bloechle Cuisines in Estavayer-le-Lac (FR) in das Unternehmen eintritt, hat man keine Vorstellung von der langen Tradition des Unternehmens. Die hochmoderne Ausstellung sowie die gesamte Infrastruktur lassen nicht ahnen, dass Bloechle schon seit 1899 besteht und heute bereits in 4. Generation geführt wird. Bloechle ist eine der ältesten Schreinereien der gesamten Region am Neuenburger See.   

 

Heute produziert die Firma mit 17 Mitarbeitern hauptsächlich Küchen und Badezimmermöbel. Inhaber des Unternehmens sind Jean-Philippe Bloechle und Alexandre Carrard, für den Verkauf ist Denis Bordilloud zuständig. Man ist besonders stolz auf die hohe Produktqualität, eine hochstehende Beratung sowie der ausgeprägte Kundendienst.

 

FORMEX befragte alle drei, welches die Gründe für den anhaltenden Erfolg des Hochglanzproduktes Acrylux Plus auch in Zeiten des Matt-Hypes sind.

Messieurs, was ist eigentlich das Geheimnis einer so langen Tradition?

Es fängt bei einer hochstehenden fachlichen Beratung an. Wir bieten wir dem Kunden alle Produkte von A-Z an. Der Service après-vente wird leider oft unterschätzt, wir denken, dass wir dies sehr gut machen. Ausserdem haben wir immer viel Wert auf höchste Qualität und einfach zu handhabende Produkte gelegt.

 

Können Sie dies konkretisieren?

Dass die Produkte einfach zu handhaben sein müssen? Ja, im Falle der Oberflächen kann dies eben bedeuten, dass sie einfach zu pflegen sein müssen. Und vor allem nicht anfällig für Beanstandungen sind.

 

Sprechen wir also von Acrylux Plus. Wo sehen Sie und Ihre Kunden hier die Vorteile?

Eindeutig in der Oberflächenqualität. Trotz der unzähligen Möbel, die wir mit Acrylux Plus hergestellt haben, gibt es bis heute keine einzige Beanstandung. Die Oberfläche ist einfach zu pflegen, der Reinigungserfolg zeigt sich sehr schnell.

 

Wie steht es im Vergleich zu einer lackierten oder kunstharzbelegten Oberfläche?

Unsere Kunden versuchen wir von der acrylbasierenden Oberfläche zu überzeugen. Lack- Oberflächen sind eindeutig weniger stabil. Im Gegensatz zur kunstharzbelegten Oberfläche ist der Glanzgrad von Acrylux Plus viel höher.

Gibt es weitere Vorteile?

Neben der einfachen Reinigung und des hohen Glanzgrades würden wir noch den hochwertigen MDF-Light-Träger sehen.

 

Wie steht es eigentlich mit der Verarbeitung der Platte?

Man benötigt den üblichen modernen Maschinenpark und achtsame Mitarbeiter. Trotz Schutzfolie muss mit dem Material sehr sorgsam umgegangen werden, es liegt in der Natur der Oberfläche, dass die beinahe Spiegelqualität der Platte etwas heikler ist!

 

Alle reden heute doch über matte Oberflächen – welchen Platz hat da Acrylux Plus?

Sagen wir es mal so. Ja, matte Oberflächen sind stark im Trend. Auch wir zeigen in unserer Ausstellung ja eine tolle Supermatt-Küche. Hochglanz ist für uns jedoch kein Trend, es wird einfach immer bleiben!

 

Welche Klientel kauft Hochglanz-Dekore?

Das ist nicht gleich wie beispielsweise bezüglich der Gerätschaften. Dort könnte man die Klientel hinsichtlich Alter oder Einkommen besser einteilen. Beim Dekor gibt es nach unseren Erfahrungen keine eindeutige Zuordnung, welche Altersklassen oder welcher Status mehr oder weniger Hochglanz wünschen. „C’est multi-age“. Auch der Einsatz ist flexibel. Hochglanz lässt sich auch wunderbar mit antiken Stilen kombinieren.

 

Zum Schluss unsere obligatorische Frage: Würden Sie Acrylux Plus selber zu Hause einsetzen?

 „Da müsste ich erst meine Frau fragen!“ sagt einer spontan. „Ja sicher!“ sagen schliesslich alle.