Formex AG | CH-4416 Bubendorf | Tel. +41 61 935 22 11

Leichtfüssig mit Formex-Nischenrückwänden!


Die Berchtold Küchen AG in Stans wurde 1977 von Josef Berchtold gegründet und ist seit 1999 im Besitz von André Berner. 21 Mitarbeiter stellen zu 90% Küchen her. Der restliche Anteil verteilt sich auf Badezimmermöbel und Tische.

In der Ausstellung in Stans (NW) bekommt der Besucher eine Vorstellung von der Kreativität und der Leidenschaft des Teams: eine 200-jährige Hobelbank kombiniert mit Formex-Verbundplatten Glanz als freistehendes Küchenelement versetzt uns in Staunen.


Bei all der Kreativität sind oft pragmatische Lösungen gefordert. Wir haben André Berner nach seinen Erfahrungen mit Formex-Nischenrückwänden und seinen ersten Eindrücken der neuen Supermatt-Nischenrückwand gefragt.

André Berner, Geschäftsführer Berchthold Küchen AG
Küche mit Formex Nischenrückwand Arezzo

Herr Berner, welche Materialien setzen Sie als Nischenrückwände i.d.R. ein?
Wir setzen selten Glas ein, dies ist für mich die am wenigsten praktikable Lösung. Die Nachteile liegen bei den Bohrungen. Im Weiteren ist der Transport heikel. Drei Wochen Lieferfrist sind uns auch zu lange. Da wir viel in bewohnten Umbauten tätig sind müssten wir dann Provisorien montieren. Mit Ihren bearbeitbaren Nischenrückwänden kann ich die Baustelle ohne Verzögerung abschliessen. Und die Wertschöpfung bleibt bei uns!

Wie sieht es hinsichtlich Kosten aus?
Glas ist für uns eine der teuersten Varianten, vor allem wenn es gehärtet wird. Nach dem Zuschnitt muss das Glas gehärtet werden, bevor es farbbeschichtet werden kann. Die Kanten müssen gegen die Abdeckung hin farblackiert sein. Wenn zwei Gläser gestossen werden, darf jedoch keine Farblackierung auf der Seite sein, sonst wirft dies ein Schatten.

Gibt es Alternativen?
Als eine echte Alternative wäre nur noch heller Kunststein (in der Stärke 20mm) zu erwähnen. Im Weiteren lackiertes Metall, diese weil praktischerweise magnetisch. Jedoch sind diese fast zu dünn, manchmal braucht es eine gewisse Materialstärke um eine eventuelle Fuge zur Wand abdecken zu können. Und dann müssen diese geerdet werden, wenn Steckdosen verbaut werden! Eine sehr gute Alternative ist die Formex Alu Wandplatte.

Aufgrund von welchen Argumenten entscheiden eigentlich Ihre Kunden?
Wenn die Wohnung vermietet werden soll, ist das Argument der schnellen Beendigung der Baustelle wichtig. Die Farbgebung ist nicht so entscheidend, viele wählen weiss oder das Alu-Dekor Palermo. Die Oberfläche Ihrer Nischenrückwände werden sogar oft mit Glas verwechselt. Das Material sieht wertig aus, ein Laie hätte Schwierigkeiten das Material zu bestimmen. 

Wohnungsumbau, Nischenrückwand Livorno
Problemlos an jede Bausituation anpassbar

Wie haben Sie die Platten auf die Wand verklebt?

Wir fixieren mit einem Baukleber, welcher schnell abtrocknet, damit wir die Silikonfuge an der Abdeckung gleich aufbringen können. Parallel zur endgültigen Fixierung verkleben wir in Streifen. Zu den Verklebehinweisen.


Formex bietet für jedes Dekor einen farblich eingestellten Silikon - wussten Sie das?
Ich stelle fest, dass wir als eine von wenigen Küchenbauern selber die Acrylfugen aufbringen. Die farblich passenden Silikone sind dabei eine gute Sache.


Was sagen Ihre Monteure zum Produkt?
Die freuen sich immer, wenn sie es auf der Aufstellung sehen! Erstens haben sie ein gutes Gefühl, da Schäden weniger wahrscheinlich sind. Unsere Monteure gehen also leichtfüssiger über die Treppen. Kurz gesagt - wir schonen eigentlich unsere Mitarbeiter! Bei Granit drückt es sie in den Boden! Und noch weitergedacht: auf der Strasse kämpfen wir die ganze Zeit mit dem Übergewicht unserer 3.5-Tonner.


Gibt es weitere Gründe?
Ja. Und fast habe ich es vergessen - unsere Monteure sind vor Ort in der Lage, einen Schnitt zu machen. Das geht mit allen anderen Materialien nicht. In Folge ist bei uns der Einsatz von Nischenrückwänden steigend.


Wie gefallen Ihnen die neuen Supermatt - Nischenrückwände?
Die Oberfläche finde ich «voll der Hammer». Schön finde ich auch, dass die Dekorbezeichnung die gleiche wie bei den Fronten ist. Dies vereinfacht den Verkauf, eine gute Entscheidung also. Die neue 5mm-Platte ist erstaunlich stabil.


Und die Reinigung?
Satiniertes Glas ist sehr heikel. Beim Einsatz von Entkalkern wird eine Schicht appliziert, die das Licht bricht und die Oberfläche wie eine Orangenhaut wirken lässt. Im Gegensatz dazu ist Supermatt pflegeleichter, wir haben auf unserer Homepage auf Ihre Pflegehinweise verlinkt.


Herr Berner, wie sehen Sie den weiteren Trend?
Wir sind weiterhin eher auf der Mattwelle. Vor allem bei der Nischenrückwand versucht man das Matte der Wände zu übernehmen. Immer ist dies jedoch abhängig von der Oberfläche der Front.


Werden Sie Formex Nischenrückwände auch künftig einsetzen?
Laufend und automatisch. Wir zeigen das Material immer unseren Kunden.

 

Herzlichen Dank Herr Berner für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Nischenrückwand Milano
Nischenrückwand Milano (weiss glanz)
"Sesia" bringt die frische Note!
Für den richtigen Pepp: Arezzo